Auch dieses Jahr organisierte das ILA Team am 14.Mai 2018 eine Exkursion zu namhaften Unternehmen im Umkreis von Leoben.
Am Vormittag besuchten wir das Drahtwalzwerk der voest alpine in St.Peter ob Freienstein. Dort konnten wir uns im Rahmen einer Führung
die automatisierte Fertigungslinie ansehen und Fragen stellen.

    

Nach einem gemütlichen Mittagessen im Gösserbräu setzen wir unsere Exkursion in der Gösser Brauerei fort. Vor Beginn der Führung
hatten wir die Möglichkeit den Logistikleiter der Brauerei alle unsere spezifischen Fragen zu stellen, die er uns fachmännisch beantwortete.
Im Anschluss hörten wir etwas über die Geschichte des Bierbrauens und besichtigten die Abfüllanlage der Brauerei. Den Abschluss unserer Führung bildete ein Besuch des "Gösseums" mit anschlließender Bierverkostung.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Teilnehmern für den schönen Tag!

Am Mittwoch, dem 02.05.2018, lud der ILA zum ersten Stammtisch im Sommersemester ein. 
Wir durften bei unserer Veranstaltung auf der Montanuniversität das Logistikunternehmen KNAPP Systemintegration begrüßen. Dessen Vertreter hielten einen interessanten Vortrag über das Unternehmen und die Tätigkeit eines Industrielogistikers. 
Die KNAPP Systemintegration mit Sitz in Leoben ist ein Unternehmen der KNAPP-Gruppe, einem der weltweit führenden Anbieter für ganzheitliche Intralogistiklösungen und schlüsselfertige Systeme im Bereich Lagerautomation und Lagerlogistik-Software. Das Produktportfolio reicht von der kundenspezifischen Adaptierung patentierter Logistikkomponenten für Lager- und Automationsprojekte über maßgeschneiderte Systeme für Großkunden, die allen Ansprüchen effizienter Logistiklösungen gerecht werden, bis zu Service und Wartung bereits installierter Anlagen. Mit mehr als 4.000 Mitarbeitern zählt KNAPP Systemintegration in Leoben heute zu den technologischen Marktführern im Bereich von ganzheitlichen Logistikkonzepten.

Den Anfang machte Herr Becskei, der einen Überblick über das Unternehmen, dessen Tätigkeitsfelder und die Karrierechancen für Industrielogistiker gab. Im Anschluss berichteten die beiden Absolventen Stefanie Grojer und Peter Andre und die Studentin Felicitas Liebeg von ihrem Werdegang und Aufgaben bei dem Logistikdienstleister. Ebenfalls erzählten die drei von den Erfahrungen und Eindrücken, die sie bei verschiedensten Projekten im In- und Ausland bisher sammeln konnten.

Nach dem spannenden Vortrag durfte das Buffet eröffnet werden und dem Ausklang des Stammtisches stand nichts mehr im Weg. Auch nach dem Vortrag wurde die Zeit von den Anwesenden für persönlichere Gespräche über den Arbeitsalltag und mögliche Praktika mit den Mitarbeitern von KNAPP genutzt.

An dieser Stelle bedankt sich das ILA Team bei der KNAPP Systemintegration GmbH, speziell bei den Vortragenden, für die Präsentation und das anschließende Essen sowie bei den zahlreichen Gästen für ihr Erscheinen.

Wir freuen uns bereits auf die nächste Veranstaltung und eure rege Teilnahme.

Liebe Grüße,
Euer ILA-Vorstand

Letzte Woche am Donnerstag, dem 16.11.2017, fand unser erster Stammtisch des neuen Wintersemesters statt. Wir durften das Unternehmen AMAG Austria Metall AG begrüßen, dessen Vertreter eine spannende Einführung in die Produktpalette gaben, sowie auch auf die logistischen Herausforderungen in ihrer Supply Chain eingingen. 

Die AMAG produziert Primäraluminium und Premium-Guss- und
Walzprodukte. Im Werk in Ranshofen, Österreich gelingt es dem
Unternehmen seine Kernkompetenzen im Recycling, Gießen,
Walzen, Wärmebehandeln und Oberflächenveredeln auf einzigartige
Weise zu kombinieren. Ihr Produktspektrum umfasst hochqualitative Walzprodukte – Bänder, Bleche und Platten sowie Gusslegierungen
aus Recyclingmaterial.          

Als Vortragende begrüßten wir Herrn Dipl.-Ing. Norbert Bürger (Geschäftsführer der AMAG rolling GmbH / Supply Chain
Management) und Paul Benischek (Leitung AMAG Personal). Im
ersten Teil gab uns Herr Benischek einen Einblick in die
Produktpalette und brachte uns das Unternehmen AMAG und
seine Geschäftsphilosophie näher. Im Anschluss daran zeigte
Herr Bürger uns die Herausforderungen in ihrer Supply Chain
auf und stellte Projekte zu diesem Thema vor, die bereits
umgesetzte werden konnten bzw. gerade in der Durchführung
stehen.

Nach dem spannenden Vortrag durfte das Buffet eröffnet werden
und dem Ausklang des Stammtisches stand nichts mehr im Weg.
Auch nach dem Vortrag wurde die Zeit von den Anwesenden für
persönlichere Gespräche über den Arbeitsalltag und mögliche
Praktika mit den Mitarbeitern von AMAG genutzt.

An dieser Stelle bedankt sich das ILA Team bei der AMAG
AustriaMetall AG, speziell bei den Vortragenden, für die
Präsentation und das anschließende Essen sowie beim
Gasthof Greif für die Bewirtung.

 

Hoffentlich findet der nächste Stammtisch wieder so tollen Anklang.

Letzte Woche, am 29.03.2017, durfte der ILA den ersten Stammtisch im Sommersemester veranstalten. Unterstützt wurde der ILA durch die Firma ACAM, die einen Vortrag über das Unternehmen und die Tätigkeit eines Industrielogistikers hielt. ACAM ist in Niklasdorf in der Steiermark beheimatet und ist Spezialist auf dem Gebiet der Gesamtlösung zur Darstellung des Produktlebenszyklus. Die Vortragenden von Seiten der Firma waren die beiden Geschäftsführer Herr Johann Mathais und Herr Erich Rainer sowie der PLM Consultant Jürgen Mathais.

 Den Anfang machte Herr Johann Mathais mit einem kurzen Überblick über die Firma sowie die deren Produktpalette. Nach der Einführung wurde auch über die Möglichkeiten für die Studenten  innerhalb der ACAM gesprochen. Danach wurde das Wort an Jürgen Mathais übergeben. Der PLM Consultant, selber Absolvent der Montanuniversität, berichtet über seinen Werdegang von der Uni bis hin zur ACAM und stellte auch ein Projekt vor, welches gerade im Unternehmen läuft. Den Abschluss machte dann Herr Rainer. Sein Thema war ACAM FDM, wobei es sich hier um Fertigungsdatenmanagement handelte. Er zeigte an Hand eines Projektes, wie wichtig dieses Management ist und wie die Lösung bei ACAM aussehen kann.

Nach dem spannenden Vortrag durfte das Buffet eröffnet werden und dem Ausklang des Stammtisches stand nichts mehr im Weg. Auch nach dem Vortrag wurde die Zeit von den Anwesenden für persönlichere Gespräche über den Arbeitsalltag und mögliche Praktika mit den Mitarbeitern von ACAM genutzt.

An dieser Stelle bedankt sich das ILA Team bei der ACAM Systemautomation GmbH, speziell bei den Vortragenden, für die Präsentation und das anschließende Essen sowie beim Gasthof Greif für die Bewirtung.

 

Hoffentlich findet der nächste Stammtisch wieder so tollen Anklang.

Es war wieder soweit, am 22.02.2017 lud der ILA zum Kegelabend im ESV Stüberl. Treffpunkt war wie letztes Jahr das alte Uniportal, von dort ging es dann zu Fuß Richtung Kegelbahn. Auch die Teilnehmer die direkt zum Stüberl gekommen sind, fanden ohne Probleme hin, somit stand dem geselligen Kegeln nichts mehr im Weg.

Auf je einer Kegelbahn spielten die zwei bunt gemischten Teams aus verschiedenen Semestern des Industrielogistikstudiums gegeneinander.  Es wurden mehrere Partien gespielt, wobei die Mannschaften immer neu gemischt wurden. Natürlich gab es unterschiedliche Strategien zum Erfolg, von Ablenkung bis zum Motivationsmantra war alles dabei. Nur logisch, dass ein Trickschuss die letzte Partie entschieden hat. Der Fakt, dass jeder Spieler mindestens einmal als Sieger von der Bahn ging, rundete diesen lustigen Kegelabend ab.

Das ILA Team will sich an dieser Stelle nochmal beim ESV Stüberl für diesen gelungen Abend und die perfekte Versorgung bedanken.

 

Unsere Partner

ÖH Leoben Logo

       

Lehrstuhl für Indstrielogistik