Letzte Woche am Donnerstag, dem 16.11.2017, fand unser erster Stammtisch des neuen Wintersemesters statt. Wir durften das Unternehmen AMAG Austria Metall AG begrüßen, dessen Vertreter eine spannende Einführung in die Produktpalette gaben, sowie auch auf die logistischen Herausforderungen in ihrer Supply Chain eingingen. 

Die AMAG produziert Primäraluminium und Premium-Guss- und
Walzprodukte. Im Werk in Ranshofen, Österreich gelingt es dem
Unternehmen seine Kernkompetenzen im Recycling, Gießen,
Walzen, Wärmebehandeln und Oberflächenveredeln auf einzigartige
Weise zu kombinieren. Ihr Produktspektrum umfasst hochqualitative Walzprodukte – Bänder, Bleche und Platten sowie Gusslegierungen
aus Recyclingmaterial.          

Als Vortragende begrüßten wir Herrn Dipl.-Ing. Norbert Bürger (Geschäftsführer der AMAG rolling GmbH / Supply Chain
Management) und Paul Benischek (Leitung AMAG Personal). Im
ersten Teil gab uns Herr Benischek einen Einblick in die
Produktpalette und brachte uns das Unternehmen AMAG und
seine Geschäftsphilosophie näher. Im Anschluss daran zeigte
Herr Bürger uns die Herausforderungen in ihrer Supply Chain
auf und stellte Projekte zu diesem Thema vor, die bereits
umgesetzte werden konnten bzw. gerade in der Durchführung
stehen.

Nach dem spannenden Vortrag durfte das Buffet eröffnet werden
und dem Ausklang des Stammtisches stand nichts mehr im Weg.
Auch nach dem Vortrag wurde die Zeit von den Anwesenden für
persönlichere Gespräche über den Arbeitsalltag und mögliche
Praktika mit den Mitarbeitern von AMAG genutzt.

An dieser Stelle bedankt sich das ILA Team bei der AMAG
AustriaMetall AG, speziell bei den Vortragenden, für die
Präsentation und das anschließende Essen sowie beim
Gasthof Greif für die Bewirtung.

 

Hoffentlich findet der nächste Stammtisch wieder so tollen Anklang.

Unsere Partner

ÖH Leoben Logo

       

Lehrstuhl für Indstrielogistik